Unser Vereinstreff, der
Türmersturm in Herzogenaurach

unser Turm


Herzogenaurach, die größte Stadt im Landkreis Erlangen-Höchstadt, war früher ein "Amt" des Fürstbistums Bamberg. Im Jahr 1386 wurde der 28 Meter hohe Türmersturm als Teil der inneren Stadtbefestigung fertig gestellt. Sein Name weist auf die Dienstwohnung des städtischen Türmers hin, der hauptsächlich Brandwache zu halten hatte. Der Turm gelangte später in den Besitz der Stadt Herzogenaurach und war bis in jüngste Zeit bewohnt.

Als die frisch gegründete IPA-Verbindungsstelle Erlangen einen Raum oder ein Gebäude zur festen Nutzung für ihre Vereinsaktivitäten suchte, kam von Herzogenauracher IPA-lern der Hinweis auf den inzwischen leer stehenden Turm. Im Jahr 1992 gelang es, den damaligen 1. Bürgermeister Hans Lang zu überzeugen, dass die IPA dafür als Mieter in Frage kommt. Noch im gleichen Jahr wurde das markante Bauwerk unter erheblichem finanziellen Aufwand und durch die Mithilfe vieler IPA-Mitglieder zu einem wunderschönen Vereinsheim umgestaltet. Die offizielle Einweihung als Vereinstreff der IPA Erlangen fand am 13. Januar 1993 statt.

Seitdem ist der Turm immer ein Höhepunkt bei Besuchen von IPA-Freunden aus dem In- und Ausland. Auch Besucher aus Politik und Wirtschaft fühlen sich hier immer sehr wohl.

Im Turm finden monatlich, an jedem dritten Donnerstag ab 18.00 Uhr, unsere Stammtisch-Treffen statt. Hier die Termine:

2018
(Januar entfällt wegen Stärketrinken)
15. Februar
15. März
19. April
17. Mai
14. Juni
12. Juli
(August entfällt wegen Ferien)
13. September
18. Oktober
15. November und
13. Dezember.

Für das leibliche Wohl sorgen als Gastgeber das Ehepaar Eberhard und Kathi Alfes sowie Heidi Herrmann. Es sind zwar einige Treppenstufen zu bewältigen, was aber mit einer fabelhaften Aussicht belohnt wird.


Stadtplan Herzogenaurach